Leittechnik

Sicherheits- und Gebäudeleittechnik

Leittechnik hat die Aufgabe, die Gesamtheit aller relevanten Daten und Informationen in einem Objekt zentral zu erfassen, zu visualisieren und einheitlich bedienbar zu machen. Die Software muss Mehrplatz- und Mandantenfähig sein.

Die Informationen für die Sicherheitsleittechnik kommen von den angeschlossenen Subsystemen, welche im Prinzip autark arbeiten und somit auch bei einem Systemausfall der Sicherheitsleittechnik voll funktionsfähig bleiben.

Subsysteme können zum Beispiel sein:

  • Einbruch- und Überfallmeldeanlagen
  • Videoüberwachungssysteme
  • Zutrittskontrollsysteme
  • Brandmeldeanlagen
  • Akustische Evakuierungsanlagen
  • Fluchttürsteuerungsanlagen
  • Technische Störmeldungen

 

Der Anschluss der Subsysteme am Sicherheitsleitstand erfolgt mittels TCP-IP-Schnittstellen. Der wesentliche Bedienkomfort wird durch eine einheitliche Bedienoberfläche mit einheitlichen Gebäudegrundrissplänen sichergestellt.